Hessen-Pokal – Wettbewerb ohne Amateure in Fortsetzung

Frankfurt – Im Hessen-Pokal sind nur noch Profiteams dabei. Der seit einem halben Jahr ausgesetzte Wettbewerb wurde mittlerweile mit dem Viertelfinale ohne die Amateurteams fortgesetzt. Diese erhalten als Kompensation eine vierstellige Summe und werden in der kommenden Saison ab dem Achtelfinale in den Wettbewerb integriert.

Im Halbfinale des Hessen-Pokals erwartet der FSV Frankfurt den Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden am Bornheimer Hang.

Der Pokal lebt von Überraschungen, wenn sich die vermeintlich Kleinen mit den Großen messen dürfen. Das ist im DFB-Pokal so, in den Landespokal-Wettbewerben und in den Kreispokalen genauso. Aufgrund der Corona-Verordnungen herrschen in dieser Saison im Hessen-Pokal ungleiche Bedingungen. Während die Vereine ab der Regionalliga Südwest als Profivereine eingestuft wurden und ihren Ligabetrieb unter strengen Auflagen und offiziell ohne Zuschauer fortsetzen durften, steht der Ball bei den Vereinen ab der Hessenliga abwärts seit Anfang November still. Da es mittlerweile Gewissheit gibt, dass sich an diesem Umstand bis mindestens 30. Juni nichts mehr ändern wird und die Amateurclubs wegen des Spielverbots nicht antreten können, mussten folgende Vereine „elegant“ aus dem Landespokal ausscheiden: SG Barockstadt Fulda-Lehnerz, SV Zeilsheim, FSV Fernwald, Hünfelder SV (alle Hessenliga), SV Pars Neu-Isenburg (Verbandsliga Süd), FV Biebrich (Verbandsliga Mitte), Lichtenauer FV (Verbandsliga Nord) und SV Hallgarten (Kreisoberliga Rheingau-Taunus).

Im Viertelfinale gab es letzte Woche drei Regionalliga-Duelle: KSV Hessen Kassel – TSV Steinbach Haiger 0:3, FC Bayern Alzenau – Kickers Offenbach 2:1 und Eintracht Stadtallendorf – FSV Frankfurt 1:2. Drittligist SV Wehen Wiesbaden setzte sich beim Regionalligisten FC Gießen mit 2:1 durch.

Die beiden Halbfinals wurden vom Hessischen Fußballverband wie folgt terminiert:

Dienstag, 11. Mai 18 Uhr: TSV Steinbach Haiger – FC Bayern Alzenau
Mittwoch, 12. Mai 19 Uhr: FSV Frankfurt – SV Wehen Wiesbaden

Das Finale soll am Samstag, den 29. Mai im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ über die Bühne gehen. Der Spielort wird nach den Halbfinalpartien bestimmt.

© Spielvereinigung 02 e.V.. All rights reserved.