FV Hausen: da Costa Coutinho folgt auf Reyschmidt

Frankfurt – Fußball-Kreisoberligist FV Hausen kann für die kommende Saison nicht mehr mit dem aktuellen Trainer Martin Reyschmidt planen, der zuletzt auch in Personalunion als Sportlicher Leiter an der Mühlwiese tätig war.

Im Januar 2016 war der Coach noch als Spieler zum nordwestlichen Frankfurter Stadtteilverein gekommen und hatte ab Juli 2016 das Co-Traineramt unter dem damaligen Trainer Kristian Seremet übernommen. Nach dessen Entlassung im September des gleichen Jahres wurde Reyschmidt befördert und schaffte in der Saison 2016/17 als Vize-Meister über die Aufstiegsrunde den erstmaligen Hausener Aufstieg in die Gruppenliga Frankfurt West.

In der überregionalen Klasse gelang den Lila-Weißen in der ersten Spielzeit der Klassenerhalt, ehe es ein Jahr später wieder zurück in die angestammte Kreisoberliga ging. Trotz des Abstieges hielt der Vorstand der Hausener weiter an Reyschmidt fest und der Übungsleiter konsolidierte die Mannschaft in den beiden letzten wegen Corona nicht beendeten Spielzeiten im oberen Drittel des Klassements. So hätte Hausen als Tabellendritter im Falle einer Fortsetzung der Runde durchaus Chancen auf den Wiederaufstieg gehabt.

Erste Trainerstelle im soliden Umfeld abgewickelt

Nach über fünf Jahren seiner Tätigkeit beim Traditionsverein habe sich der 42-jährige schon länger mit dem Gedanken auseinandergesetzt, seine Ämter niederzulegen. „Ich brauche nun eine Auszeit vom Fußball. Das mag zwar angesichts der anhaltenden Aussetzung des Spielbetriebes seltsam klingen, aber ich bin zu dieser Entscheidung gekommen“, sagt Reyschmidt zu den Gründen seines Entschlusses. Im Winter habe der frühere Abwehrspieler eine interessante Offerte aus der Verbandsliga erhalten, diese aber nach einer Bedenkzeit nicht angenommen.

Dem FV Hausen ist er in der Rückschau dankbar, seine erste Trainerstelle in einem soliden Umfeld abwickeln zu haben: „Es war eine tolle Zeit, die ich nicht missen möchte.“ In Sachen Nachfolger hat der Verein am Ostermontag eine interne Lösung festgemacht. Federico da Costa Coutinho, der bislang für die in der B-Klasse spielende Zweite Mannschaft verantwortlich war, übernimmt Reyschmidts Posten und wird dabei von Kapitän Tobias Neugebauer als Co-Trainer assistiert, der auch im Spielausschuss tätig ist. In der Reserve rückt der bisherige Co-Trainer Amine Kamboua auf den Chefposten, ihm zur Seite steht dann Asif Allaudin.

© Spielvereinigung 02 e.V.. All rights reserved.